Eröffnung des Gemeinschaftszentrum "Djunta Mon" im April 2021

„Djunta Mon" (join hands) ist eine bereits bestehende kapverdische Online-Plattform, die von Alveno Soares betrieben wird und zur Dokumentation laufender sozialen Projekte und Veranstaltungen dient. Mit der Zusammenarbeit von „o Ritmo GmbH" und „Dada's Animation", ein kapverdisches Kleinunternehmen, das in der Stadt Mindelo auf der Insel São Vicente touristische Dienstleistungen anbietet und soziokulturelle Animationsveranstaltungen organisiert,  ist das Gemeinschaftsprojekt „Djunta Mon - come togehter. get involved."  entstanden. Djunta Mon soll die Brücke zwischen der Schweiz und den Kapverden schlagen. Wir bilden die Vertretung in der Schweiz, Alveno Soares bildet die Vertretung auf den Kapverdischen Insel.

Ziel vom Gemeinschaftsprojekt ist dort anzusetzen wo dringend Hilfe benötigt wird und vor allem soll sie der Bildung der heranwachsenden Generation dienen. Förderung, Aufklärung und Unterstützung durch Freizeit- und Bildungsmöglichkeiten sollen die Kinder und Jugendlichen von der Strasse holen. Gleichzeitig soll ein sanfter, fairer und nachhaltiger Tourismus gefördert werden. So werden wir im Frühling 2021 zusammen mit Alveno Soares das erste Freizeit- und Bildungszentrum in Ribeira Bote auf der Insel Sao Vicente eröffnen. In einem ersten Schritt wird der Schwerpunkt auf der Bildungshilfe während/nach der Corona-Krise gelegt, zukünftig soll das Zentrum auch für unsere Voluntouristen die Türen öffnen. Mehr über unser Zentrum findest Du hier.

«Djunta Mon» Cabo Verde & Friends! Solidarität für Cabo Verde in Zeiten der COVID-19-Pandemie im März 2020

 

Am 31.03.20 starteten wir zusammen mit der Stiftung "Cabo Verde-Stiftung für Bildung" in Bern, "Dada's Animation" und "Rabasa", eine kapverdische Musikgruppe aus Rotterdam, die Crowdfunding Kampagne: «Cabo Verde & Friends! Solidarität für Cabo Verde!

Innert 20 Tagen wurden über EUR 8000 gesammelt, mit welchen 567 Überlebenspakete für total 2315 Menschen gekauft und verteilt werden konnten. Die Kampange über die Crowdfunding Plattform war ein Erfolg!

Es wurde eine Welle der Solidarität ausgelöst und auch nach der Crowdfunding-Kampagne  wurde dank weiteren Spendengelder des nationalen Fussbalvereins und der Agentur "Vista Verde Tours" für die weitere Versorgung vieler Menschen gesorgt.